ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Du durchsuchst gerade das Archiv der Kategorie ‘Radreisen’.

Kategorie: Radreisen

Nach einer Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) bleibt der Elbe-Radweg der beliebteste Radweg Deutschland. Die deutschen Radfahrer bleiben ihren liebsten Routen damit auch 2010 treu. Im vorigen Jahr waren demnach 7,8 Prozent der Befragten auf dem Radfernweg entlang der Elbe unterwegs. Auch auf den folgenden Rängen gab es keine Überraschungen: Die zweitbeliebteste Strecke war wie im Vorjahr der Main-Radweg (6,7). Auf Platz drei bleibt die Route entlang der Weser (5,2). Dies teilte der ADFC bei der Veröffentlichung seiner Radreiseanalyse 2011 im Rahmen der Tourismusbörse ITB in Berlin mit.

Bertram Giebeler, stellvertretender Bundesvorsitzender des ADFC, sieht einen ungebrochenen Trend zum Radurlaub in Deutschland:„Insgesamt hat Deutschland eine radtouristische Infrastruktur, die unter größeren Ländern weltweit ihresgleichen sucht. Solch eine Spitzenstellung hat unser Land längst nicht in allen Tourismusbereichen.“

Unter den Fernradwegen im Ausland bleibt der Donau-Radweg (20,7 Prozent) am gefragtesten. Danach folgen die Etschtal-Route (8,2) und der Inn-Radweg (6,7) in Österreich.

Von Anfang Mai bis September bietet die Lübecker Ravenala-Touristik eine Garten-Radreise zu Gärten in den Grafschaften Kent & Sussex an. Mit komfortablen Tourenrädern geht es durch malerische Landschaften zu prächtigen Parkanlagen und Privatgärten. Für den Notfall ist der Begleitbus immer dabei. Unter anderem erwartet z.B. den Radwanderer von Mai bis weit in den Juni hinein ein wahres Feuerwerk blühender Rhododendren, Azaleen und Magnolien in Leonardslee. Die täglichen Radrouten sind zwischen 20 und 40 km lang.

Auf dem Programm stehen unter anderem die königlichen Gärten in Windsor und Hampton Court, die Gartenanlagen Borde Hill Manor, High Beeches und Wakehurst Place. Übernachtet wird in während der Radreise in stilvollen Landhaushotels. Die Reise ist ab/bis London mit sieben Übernachtungen ab 1850 Euro buchbar, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 435 Euro. Die Ravenala-Touristik ist spezialisiert auf botanische Reisen.

Mehr Infos zu Reise und und zum Programm finden sich auf der Webseite der Ravenala Touristik.

Der Frühling lockt Radtouristen in die Niederlande. Zwei neue Routen laden jetzt zur Erkundung mit dem Fahrrad ein. So geht es dabei auf der Nordseeinsel Texel zu Schafen und Lämmern, und in Flevoland sind die schönsten Tulpenfeldern zu entdecken.

Die sogenannte „Lämmerroute“ auf Texel besteht aus mehreren Etappen. Diese sind 25 bis 45 Kilometer lang und beginnen in den Orten Den Burg, Den Hoorn, De Waal und Oosterend. Auf den Wiesen und Deichen der Insel sind den Angaben zufolge rund 11 000 Lämmer beheimatet.

Dagegen handelt es sich bei der „Tulpenroute“ in Flevoland um eine nur zeitweise ausgeschilderte Strecke von 80 Kilometer Länge. Schließlich blühen die Tulpen nicht das ganze Jahr über. Vom 18. April bis 3. Mai können interessierte Radfahrer der „Tulpenroute“ in diesem Jahr folgen. Laut dem Niederländischen Tourismusbüro ist die Provinz Flevoland inzwischen mit mehr als 2000 Hektar Feldern das größte Blumenzwiebelgebiet der Niederlande.

Wer Interesse an diesen Radrouten hat findet nähere Informationen zur „Lämmerroute“ unter
www.nordseeinseln-holland.de und zur Tulpenroute unter www.tulpenfestival.nl

Durch eine der schönsten Landschaften Frankreichs über Tarascon und Arles wieder zurück nach Avignon führt eine Radwandertour des Flensburger Reiseverantalters Sisu-Aktivreisen. Durch die französische Provence führt die Radtour über wenig befahrene Landstraßen oder kleine Wege.

Aufgrund der Etappenlängen von 20 bis 25 Kilometer pro Tag sind die Fahrradtouren besonders für Kinder geeignet. Der Veranstalter stellt Kinderräder angepasst an die Körpergroße zur Verfügung. Außerdem kann man ein Trailerrad mieten – eine Art Dreiviertel- Rad, das als Anhänger an einem Erwachsenenrad mitläuft.

Die Übernachtungen sind familiengerecht in kleinen Gästezimmern auf dem Lande. Das Gepäck wird durch den Veranstalter transportiert. Für einen Erwachsenen kostet die 8-tägige Tour ca. 790 Euro ab/von Avignon; Kinder erhalten eine starke altersabhängige Ermäßigung.


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 4.6.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
37 Verweise - 0,945 Sekunden.