ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘Flugsteuer’.

Archiv: Flugsteuer

In Deutschland und Österreich wurde sie gerade erst eingeführt, das krisengeschüttelte Irland senkt die erst seit zwei Jahren erhobene Flugsteuer dagegen bereits wieder. „Viele denken immer noch, Irland sei teuer“, sagt Ruth Ticu von der Irland-Information. Dabei habe Irland im Gegensatz zu Deutschland die Flugsteuer von zehn auf drei Euro reduziert, auch die Hotelpreise in Dublin seien gesunken.
Die neue Regelung für die Passagiersteuer gilt von März an und vorerst bis Ende dieses Jahres. Mit der  besucherfreundlichen Maßnahme solle die Tourismusindustrie gestärkt werden, hieß es zur Begründung. Viele Iren sahen in der „Passenger Duty“ genannten Steuer eine Hauptursache für die schwindende Besucherzahlen der jüngsten Zeit.

Des Weiteren nimmt Aer Lingus, Irlands nationale Fluggesellschaft, ab 27. März 2011 eine neue Direktverbindung Stuttgart – Dublin auf, mit der man die gesnkte irische Passagiersteuer nutzen kann. Künftig fliegt ein moderner Airbus A-320 vier Mal pro Woche (jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags) von der Landeshauptstadt Baden-Württembergs in die irische Hauptstadt. Nicht nur die Flugzeiten (ab Stuttgart:15.55 Uhr/Ankunft Dublin: 17.25 Uhr bzw. ab Dublin:11.50 Uhr/Ankunft Stuttgart:15.10 Uhr) sondern auch die Ticketpreise sind äußerst attraktiv. Das One Way-Ticket gibt es bereits unter www.aerlingus.com ab 50 Euro (inkl. Steuern und Gebühren). Ideale Flugzeiten also für einen Wochenendtrip in die pulsierende Metropole der grünen Insel. Auch die vielen Irland-Fans aus Süddeutschland dürften sich über die neue Direktverbindung freuen – mit rund einem Fünftel stellt Baden-Württemberg den größten Anteil unter den deutschen Irland-Urlaubern.

Weitere Infos zu Irlandreisen gibt es auf der offziellen Tourismusseite Irlands.

Ab Anfang 2011 gilt in Deutschland eine neue Passagiersteuer für Flugreisen. Als Bestandteil des Haushaltsbegleitgesetzes gibt es ein neues Luftverkehrsteuergesetz, mit dem Abflüge von einem deutschen Flughafen aus pro Fluggast mit einer Flugsteuer besteuert werden. Die neue Passagiersteuer beträgt für Flüge innerhalb Deutschlands, in europäische Länder einschließlich Russlands und der Türkei sowie nach Tunesien, Algerien und Marokko acht Euro pro Person. Für Flüge in andere afrikanische Länder, in den Nahen Osten und nach Zentralasien wird eine Passagiersteuer von 25 Euro und in alle übrigen Länder in Höhe von 45 Euro erhoben.


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 4.6.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
35 Verweise - 0,322 Sekunden.