ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘Fluggesellschaften’.

Archiv: Fluggesellschaften

Immer mehr Unternehmen der Reisebranche erheben eine Gebühr für das Buchen per Kreditkarte. Die Lufthansa verlangt seit 02. November 2011 von ihren Kunden, die Tickets mit VISA, Mastercard oder anderen Kreditkarten bezahlen, eine Extra-Gebühr. Das gilt auch für die Miles & More-Karte mit Kreditkartenfunktion. Jetzt auch Air France-KLM ein sogenanntes Kreditkartenentgelt. Ab dem 12. Januar kostet eine Kreditkartenzahlung bei der Airline für Flüge innerhalb Europas 7,50 Euro und 15 Euro für Strecken außerhalb Europas. Das Entgelt wird für alle Ticketausstellungen auf Dokumenten von Air France und KLM erhoben. Für alternative Zahlungsmittel wie Banküberweisung, ec-Card und Barzahlung fällt weiterhin kein Entgelt an.

Für jede Kreditkartenbuchung müsse das Reiseunternehmen eine Gebühr an das Kreditkartenunternehmen des Urlaubers zahlen, erklärt Sibylle Zeuch vom Deutschen Reiseverband (DRV). Seit einigen Jahren zahlten Touristen immer öfter mit der Kreditkarte, statt zum Beispiel per Bankeinzug – das erhöhe die Kosten der Reiseunternehmen. Diese Kosten holen sich die Fluggesellschaften jetzt von ihren Kunden zurück. Air France-KLM bestätigte, dass es bei dem Kreditkartenzuschlag darum gehe, Kosten zu sparen.

Die EU-Kommission fügte ihrer „Schwarzen Liste“ von Airlines jetzt sämtliche Airlines aus dem afrikanischen Land Benin, sechs kasachische Fluggesellschaften und eine weitere ukrainische Airline hinzu. Die „Black List“ unsicherer Fluggesellschaften wird damit immer länger. Auf der EU-Liste befinden sich jetzt insgesamt 194 Fluggesellschaften, die in der EU weder starten noch landen dürfen. Auf den Internetseiten der Europäischen Kommission können sie die gesamte „Schwarze Liste der Airlines“ ansehen.

Mit One-Two-Go Airlines landete auch eine Fluggesellschaft aus dem beliebten Urlaubsland Thailand auf der Liste. Beim Absturz einer One-Two-Go-Maschine über der thailändischen Ferieninsel Phuket waren im September vor zwei Jahren 89 Menschen ums Leben gekommen, acht von zwölf Flugzeugen der Airline wurden von den thailändischen Behörden bereits stillgelegt.

Auch solche „schwarzen Listen“ sorgen für immer mehr Sicherheit auf den Flurouten dieser Welt. Die internationalen Standards werden immer strenger und lassen die Großen der Branche und die Billigflieger zusammenrücken. Viele Fluggesellschaften zeigen, dass es in Sachen Sicherheit auch besser geht. Die fünf sichersten Fluggesellschaften der Welt fliegen seit mindestens 36 Jahren ohne gravierende Unfälle. Die „Welt“ veröffentlichte im Februar ein Ranking der sichersten Airlines der Welt.


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 4.6.7
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
35 Verweise - 0,311 Sekunden.