ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘Ralswiek’.

Archiv: Ralswiek

Ab heute geht es wieder los. In Ralswiek auf der Insel Rügen eröffnet heute (21.Juni) die neue Saison der Störtebecker-Festspiele. Mit großem Erfolg findet vor der einmaligen Kulisse des großen Jasmunder Boddens das Seeräuberspektakel statt. Über 150 Mitwirkende, 30 Pferde und viele Spezialeffekte machen den Abend in Ralswiek zu einem unvergesslichen Erlebnis. Seit viele Jahren Tradition und besonderer Höhepunkt des Abends auf der Rügener Naturbühne ist allabendlich ein Feuerwerk zum Abschluß des Festspiels.

Aber ein Abend bei dem Open-Air-Theater auf der Insel Rügen hat noch mehr zu bieten. Die direkte Lage am Jasmunder Bodden erlaubt es auch, dass echte Piratenschiffe anlegen können, und die Piraten die Kulisse stürmen.  Beeindruckend ist es auch, wenn während des Theaterstückes ein Adler über die Naturbühne schwebt.  An Spieltagen präsentiert ein Falkner interssierten Zuuschauern auch außerhalb der Spielzeiten spektakuläre Flugmanöver am Jasmunder Bodden. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Dieses Jahr wird „Der Seewolf“ über die Ostsee segeln. In seiner 16. Saison verteidigt  Klaus Störtebecker die Stadt Stockholm vor der dänischen Eroberung. Mit seinen Vitalienbrüdern erlebt er gefährliche Abenteuer, wenn er sich als Sekretär und Liebhaber in die Gefolgschaft von Königin Margarete von Dänemark einschleicht. Eine spannende Story bei der der furchterregende Schlachtruf der Vitalienbrüder „Gottes Freund und aller Welt Feind“ am Ende donnernd über die See hallt!

Die Naturbühne Ralswiek gibt eine tolle Kulisse für das mittelalterlich Seeräubeschauspiel a. Zu Füßen des Schlosses Ralswiek, einem noblen Hotel, bietet die die Rügener Naturbühne Platz für über 8.000 Zuschauer. Bis hinunter zum Ufer des Großen Jasmunder Boddens erstreckt sich der Tummelplatz der Vitalienbrüder. Zu erreichen ist Ralswiek von Stralsund kommend über die B96. Man fährt an Bergen vorbei in Richtung der Rügener Hafenstadt Sassnitz. Wenige Kilometer hinter der „Inselhauptstadt“ sieht der Besucher bereits die Fahnen der Störtebecker-Festspiele. Große Parkplätze stehen entlang der Bundesstrasse 96 zur Verfügung. Entweder zu Fuss oder mit einer der „rollenden Bahnen“ ereicht man in wenigen Minuten die Naturbühne. Viele Imbissstände sorgen für das kullinarische Wohl der Gäste

Wir  wünschen viel Spass und einen schönen Abend bei den Störtebecker-Festspiele auf der Insel Rügen!

Übrigens tolle Bilder von der Insel Rügen gibt es unter www.sabo-picture.de


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 4.6.16
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
35 Verweise - 0,198 Sekunden.