ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Billigflieger haben Flugreisen verändert. Mehr Wettbewerb und niedrigere Flugpreise und Anfangs mehr Transparenz. Doch mittlerweile hat sich das ins Gegenteil verkehrt. Ob Mehrgepäck, Platzreservierung oder ein Glas Wasser an Bord – für alle Extraleistungen muß auch extra bezahlt werden. Doch den “Vogel abgeschossen” hat jetzt Ryanair-Chef Michael O’Leary. Wer an Bord auf die Toilette muss, soll auch zahlen!- Reisende sollen dann bis zu einem Pfund (1,12 Euro) bezahlen. Die irische Fluggesellschaft ist auf der Suche nach neuen Geldquellen und will ihre Passagiere deshalb für den Gang zum WC zur Kasse bitten. Damit will Ryanair seine Flugtickets günstig halten sagte Ryanair-Chef Michael O’Leary.

Eine Sprecherin von Ryanair ruderte zwar anschließend zurück, und betonte dass die irische Fluggesellschaft nicht plant, für den Toilettengang Gebühren einzuführen. Doch auch wenn es derzeit nicht geplant ist, Toilettengebühren einzuführen, heißt dies ja nicht, dass es nicht irgendwann doch auf die Tageordnung kommt. Der Wettbewerb unter den Billigfliegern ist so stark, dass diese gezwungen sind auch in Zukunft sehr kreativ bei der Suche nach neuen Geldquellen zu sein.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 28. Februar 2009 und wurde abgelegt unter "Flugreisen". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 4.0.12
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
42 Verweise - 0,310 Sekunden.