ReiseABC.de-Blog

Der Travel-Blog

Du durchsuchst gerade das Archiv des Monats Januar 2011.

Archiv: Januar 2011

Kleinere Instrumente dürfen beim Billigflieger easyjet künftig als Handgepäck mit an Bord. Wenn sie die Maße von 30 mal 117 mal 38 Zentimeter nicht überschreiten, können sie bei Flugreisen statt des üblichen freien Handgepäckstücks im Stauraum über den Sitzen untergebracht werden. Das teilte easyjet in London mit. Instrumente wie Gitarre, Bratsche, Klarinette, Horn oder Trompete seien üblicherweise nicht größer.
[ad]
Ob auch Instrumente wie ein Kontrabass mit in die Kabine dürfen, müsse vor Reiseantritt abgesprochen werden. Damit Gitarrenkoffer oder andere Transportbehälter für Musikinstrumente nicht für andere Reiseutensilien zweckentfremdet werden, will EasyJet allerdings am Flugsteig entsprechende Kontrollen durchführen.

Die Korallenbleiche führt in Thailand zu Einschränkungen für Tauchurlauber. Um Korallenbänke im Golf von Thailand und in der Andamanensee vor Umweltstress zu schützen, haben die Behörden mehr als ein Dutzend beliebte Tauchplätze vorübergehend geschlossen. [ad]
Bei der Bleiche verlieren die Korallen zunächst ihre Farbe und sterben schließlich ab. Betroffen sind auch Tauchplätze, die von der Urlauberhochburg Phuket aus leicht erreichbar sind. Dazu zählen Stellen im Meeresnationalpark Mu Ko Phi Phi und in den Inselgruppen Surin und Similan, die beliebte Ausflugsziele sind.

Hotels haben in Deutschland am häufigsten den Namen „Hotel zur Post“. Diese Tatsache hat eine Datenbank-Auswertung des Bewertungsportals Holidaycheck.de ergeben. Danach tragen 363 von insgesamtmehr als 27 000 Häusern in ihrem Namen das Wort „Post“. Dies entspricht immerhin 0,013% der Hotels. Die große Beliebtheit erkläre sich aus der Geschichte, erklärte das Portal: Denn früher hielten die Postkutschen an den Herbergen.
[ad]
Auf Rang zwei und drei folgen Hotels mit den Namensbestandteilen «Linde» (299 Nennungen) und «Krone» (234 Hotels). An Attraktivität verloren habe der Name «Deutsche Kaiser», der nur 6 Mal auftauche. Die von Holidaycheck.de ausgewertete Datenbank enthalte fast alle deutschen Hotels. Deren Zahl gibt das Unternehmen mit 28 000 an.

China hat Spanien auf der Rangliste der weltweit beliebtesten Reiseländer vom 3. Platz verdrängt. Wie die UN-Welttourismusorganisation (UNWTO) gestern in Madrid mitteilte, habe die Volksrepublik im Vorjahr 55,98 Millionen Gäste aus dem Ausland gehabt. Das waren zehn Prozent mehr als 2009.Spanien habe nur ein Plus von 1,4 Prozent auf 53 Millionen ausländische Besucher verbucht. Angeführt wird die Rangliste von Frankreich (78,95 Mio. Besucher) und den USA (60,88 Mio.).

Flugpassagiere können in Bangkok nun bereits in der Innenstadt einchecken. Darauf weist das Tourismusbüro Thailands in Frankfurt hin. Im Bangkok City Air Terminal (BCAT) an der Station Makkasan können Reisende jeden Tag zwischen 7 und 21 Uhr an fünf Schaltern ihr Gepäck abgeben und ihre Bordkarte abholen. Sie müssen dann am Flughafen Suvarnabhumi nur noch die Pass- und Sicherheitskontrolle absolvieren. Bisher steht dieser
Service jedoch nur für Kunden von Thai Airways und Bangkok Airways bereit, die mit dem Bangkok Airport Train zum Flughafen fahren. Ein Grund mehr entspannt nach Thailand zu reisen!

In Deutschland und Österreich wurde sie gerade erst eingeführt, das krisengeschüttelte Irland senkt die erst seit zwei Jahren erhobene Flugsteuer dagegen bereits wieder. „Viele denken immer noch, Irland sei teuer“, sagt Ruth Ticu von der Irland-Information. Dabei habe Irland im Gegensatz zu Deutschland die Flugsteuer von zehn auf drei Euro reduziert, auch die Hotelpreise in Dublin seien gesunken.[ad]
Die neue Regelung für die Passagiersteuer gilt von März an und vorerst bis Ende dieses Jahres. Mit der  besucherfreundlichen Maßnahme solle die Tourismusindustrie gestärkt werden, hieß es zur Begründung. Viele Iren sahen in der „Passenger Duty“ genannten Steuer eine Hauptursache für die schwindende Besucherzahlen der jüngsten Zeit.
[ad]
Des Weiteren nimmt Aer Lingus, Irlands nationale Fluggesellschaft, ab 27. März 2011 eine neue Direktverbindung Stuttgart – Dublin auf, mit der man die gesnkte irische Passagiersteuer nutzen kann. Künftig fliegt ein moderner Airbus A-320 vier Mal pro Woche (jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags) von der Landeshauptstadt Baden-Württembergs in die irische Hauptstadt. Nicht nur die Flugzeiten (ab Stuttgart:15.55 Uhr/Ankunft Dublin: 17.25 Uhr bzw. ab Dublin:11.50 Uhr/Ankunft Stuttgart:15.10 Uhr) sondern auch die Ticketpreise sind äußerst attraktiv. Das One Way-Ticket gibt es bereits unter www.aerlingus.com ab 50 Euro (inkl. Steuern und Gebühren). Ideale Flugzeiten also für einen Wochenendtrip in die pulsierende Metropole der grünen Insel. Auch die vielen Irland-Fans aus Süddeutschland dürften sich über die neue Direktverbindung freuen – mit rund einem Fünftel stellt Baden-Württemberg den größten Anteil unter den deutschen Irland-Urlaubern.

Weitere Infos zu Irlandreisen gibt es auf der offziellen Tourismusseite Irlands.

Viel Spass haben und auch noch Eintritt sparen können alle diejenigen im Disneyland Paris, die das Frühbucherpaket für Oster- und Sommerferien 2011 nutzen. Wer noch bis zum 15. Februar 2011 seinen Aufenthalt in der Nähe von Paris von April bis Juni bucht, spart 20 Prozent auf den Gesamtpreis. [ad] Zudem sind Kinder unter sieben Jahren im Preis inklusive, sie müssen also im genannten Zeitraum weder für die Unterkunft mit Frühstück noch für den Eintritt in beide Disney Parks zahlen. Das Angebot gilt je nach Verfügbarkeit für Pauschalen ab drei Tage/zwei Nächte mit Anreise vom 6. April bis zum 30. Juni 2011. Nähere Informationen können auf der Webseite von Disneyland Europe eingesehen und Buchungen vorgenommen werden.

Das Unternehmen Skistar, das sechs verschiedene Skidestinationen im Norden betreibt, hat in diesem Winter erstmals eine Saisonkarte eingeführt, die für alle sechs Skigebiete gültig ist. Damit haben Skandinavienurlauber
nun die Möglichkeit, unterschiedliche Wintersportorte in Schweden und Norwegen preisgünstig kennen zu lernen – egal, ob während einer Winterrundreise oder bei mehreren Kurzbesuchen. Die Saisonkarte umfasst die Skigebiete Sälen, Åre, Vemdalen und Hammarbybacken in Schweden sowie die norwegischen Skiorte Trysil und Hemsedal. In Åre finden jedes Jahr sogar Weltcupveranstaltungen im Skiabfahrtslauf statt. [ad]
Die neue Saisonkarte kostet für Erwachsene SEK 7400 (817 Euro) und für Kinder SEK 5920 (655 Euro). Wer sich für ein einzelnes Skigebiet entscheidet, kann bei Onlinebuchung des Skipasses sparen. Gleiches gilt für das Mieten der Skiausrüstung oder dem Buchen eines Skikurses. Mehr Informationen gibt es auf der Website von Skistar.com


ReiseABC.de-Blog läuft unter Wordpress 5.7.12
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
27 Verweise - 0,185 Sekunden.